Milchsäure

Einblick in unsere Produkte

Milchsäure

chrono Wiedergabezeit : 0 min.

Was ist Milchsäure?

Milchsäure ist eine organische Säure aus der Familie der Alpha-Hydroxysäuren (AHA). In der Natur findet man sie in der Milch, in Früchten und Gemüsen (zum Beispiel in Tomaten und Guaven) sowie im Wein. In einer Reihe von biochemischen Vorgängen im menschlichen Organismus spielt Milchsäure eine Rolle.

Milchsäure ist in den Inhaltsstofflisten, die auf unseren Verpackungen vermerkt sind, unter dem Namen LACTIC ACID zu finden.

Woher kommt sie?

Die von uns verwendete Milchsäure ist natürlichen Ursprungs. Sie besitzt eine gute Umweltverträglichkeit und ist biologisch abbaubar. Der Herstellungsprozess entspricht den Richtlinien der Grünen Chemie*. Milchsäure entsteht durch Fermentation von Zucker (Zuckerrübe, Zuckerrohr und Mais).

*Prozesse, die mit einem Minimum an Energie und Wasser auskommen und ein Minimum an Abfällen erzeugen.

Wofür wird sie verwendet?

Milchsäure wird in der Lebensmittelindustrie als Zusatzstoff zum Säuern und als Geschmacksverstärker eingesetzt. In der Waschmittelindustrie wird sie aufgrund ihrer antibakteriellen Eigenschaften verwendet. In der Kosmetik wird sie genutzt, um den pH des Produkts zu regulieren sowie aufgrund ihrer feuchtigkeitsspendendenden und exfolierenden Eigenschaften. In bestimmten Kosmetikprodukten wird Milchsäure zusammen mit anderen AHA wie Glycolsäure eingesetzt.

  • Einstellen des pH-Wertes

  • Hydratation

  • Exfolierung und Ausstrahlung der Haut

Welche Vorteile hat sie?

Milchsäure ermöglich ein sanftes exfolieren der Haut, das heißt, abgestorbene Hautzellen werden entfernt. Sie unterstützt die Feuchtigkeitsanreicherung, die Abstoßung abgestorbener Hautzellen und die Erneuerung der Haut. Sie fördert die Speicherung von Feuchtigkeit in der Haut und sie verleiht der Haut ein Strahlen. Milchsäure unterstützt zudem den pH-Wert der Hautflora. In der Haarpflege ist sie bekannt für die Stärkung der Haarfaser.

Fakten:

  • Aufgrund ihrer Natur und ihrer Wirkung in biochemischen Prozessen regelt Milchsäure den pH-Wert der Produkte.
  • Eine Studie zeigt, dass AHA wie Milchsäure, Zitronensäure oder Glycolsäure die Zeichen der Hautalterung verbessern - indem sie die Haut zum Strahlen bringen, durch die Milderung von Falten dank ihrer keratolytischen (exfolierenden) Eigenschaften. Mehr erfahren Sie in der Veröffentlichung von Gougerot-Schwartz A. "Alpha-hydroxy-acides et vieillissement cutané" Encyl Méd Chir, Cosmétologie et Dermatologie esthétique, 50-160-C-12, 7p. 2000
  • Es wird anerkannt, dass Milchsäure den Feuchtigkeitsgehalt der Haut unterstützt.
  • In der Fachliteratur wurde gezeigt, dass Milchsäure die Haarfaser kräftigt. Besonders vermag sie die Widerstandsfähigkeit blondierter Haare zu verbessern.

Wie verwenden wir sie in unseren Produkten?

Text block 5

Wir setzen Milchsäure zum Einstellen des pH-Wertes in unseren Hautreinigungsprodukten, in Intimreinigungsprodukten, in Duschgelen und Shampoos ein.

In Gesichtsreinigungsprodukten und in einigen Peelingprodukten setzen wir sie zur sanften Exfolierung ein. Bei diesen Produkten sollten Sie die Anwendungshinweise auf der Verpackung befolgen wie die Vermeidung von Sonnenlicht und die Verwendung eines Sonnenschutzprodukts. Milchsäure kann von Personen mit empfindlicher Haut verwendet werden. Wie alle unsere Produkte unterliegen auch diejenigen mit Milchsäure einer strengen Bewertung hinsichtlich ihrer Qualität und Sicherheit.

AHA sind in verschiedenen Weltregionen wie Kanada, Taiwan, China und den ASEAN-Staaten (Verband Südostasiatischer Nationen), Brasilien und Mexiko gesetztlich reglementiert (Konzentration und pH-Wert der Formulierung). Zudem gibt es in weiteren Ländern wie den USA lokale Empfehlungen. Daher müssen in den USA auf bestimmten Produkten mit AHA deren Vorkommen gekennzeichnet werden und Anwendungshinweise vermerkt sein. Unsere Produkte entsprechen in jedem Land, in dem wir sie vermarkten, den gesetzlichen Bestimmungen.

Mehr erfahren

Wirkstoffe

Wirkstoffe sind Inhaltsstoffe, deren Wirksamkeit auf die Haut und das Haar in verschiedenen Untersuchungen bewiesen wurde. Sie können natürlichen oder synthetischen Ursprungs sein.

  • Avocadoöl

    Mehr sehen
  • Alkohol in der Kosmetikprodukten

    Mehr sehen
  • Aloe vera

    Mehr sehen
  • Aluminiumsalze

    Mehr sehen
  • Arganöl

    Mehr sehen
  • Ätherische Öle

    Mehr sehen
  • Glycerin

    Mehr sehen
  • Hanf

    Mehr sehen
  • Honig

    Mehr sehen
  • Hyaluronsäure

    Mehr sehen
  • Kokosöl

    Mehr sehen
  • Mica

    Mehr sehen
  • Mineralöle

    Mehr sehen
  • Nanopartikel

    Mehr sehen
  • Palmöl

    Mehr sehen
  • Panthenol

    Mehr sehen
  • Retinol

    Mehr sehen
  • Salicylsäure

    Mehr sehen
  • Sheabutter

    Mehr sehen
  • Silikone

    Mehr sehen
  • Talk

    Mehr sehen
  • Vitamin C

    Mehr sehen