Einblick in unsere Produkte

Unser Ansatz für Transparenz bei Parfüms

chrono Wiedergabezeit : 0 min.

Die Herstellung von Parfüm ist eine komplexe Kunst. Es ist die sorgfältige Abstimmung von Extrakten natürlichen Ursprungs und synthetischen Verbindungen, die zur Verstärkung und Sublimierung der resultierenden Geruchsnoten verwendet werden.

Da die Zusammensetzung von Parfüms nicht patentiert ist, wollen die Parfümeure ihr einzigartiges Know-how schützen, indem sie ihre Zusammensetzung geheim halten. Aus diesem Grund wird das Parfüm in der Liste der Inhaltsstoffe auf der Verpackung als "PARFUM/FRAGRANCE" ohne weitere Angaben aufgeführt. Nur potenzielle Allergene erscheinen auf dem Etikett von in Europa vermarkteten Produkten. Dank dieser Informationen können gefährdete Verbraucher über ihre Anwesenheit informiert werden. Dies ist eine Anforderung der europäischen Verordnung von 2004, die L'Oréal weltweit für alle seine Produkte anwendet.

In Zusammenarbeit mit den Parfümherstellern MANE, IFF, Givaudan und Firmenich haben wir beschlossen, die Zusammensetzung unserer Parfüms transparenter zu machen. Damit reagieren wir auf die wachsende Nachfrage von Verbrauchern, Nichtregierungsorganisationen und Einzelhändlern nach besseren Informationen über die Produktzusammensetzung.

Ein einzigartiger Ansatz

Dieser Ansatz, der in Zusammenarbeit mit den Parfümdesignern entwickelt wurde, zielt darauf ab, den Verbraucher über die natürlichen und synthetischen Duftstoffe zu informieren, aus denen die Parfüms bestehen.

Unser Ansatz der Transparenz gibt mindestens 95 % der im Duft enthaltenen Inhaltsstoffe an. Das sind die meisten Stoffe, die zur Essenz des Duftes beitragen. Die weiteren Inhaltsstoffe machen nur 5 % des Gewichts aus. Sie ermöglichen es den Parfümeuren, ihr Know-how zu bewahren, da es sich um exklusive Substanzen handelt, die den einzigartigen Charakter der Komposition ausmachen. Stoffe aus diesem geringen Anteil werden jedoch dann angegeben, wenn sie zu denjenigen Stoffen gehören, deren Kennzeichnung von Behörden gefordert werden, z.B. Allergene.

Die Besonderheit dieses Ansatzes besteht darin, Informationen über die Bestandteile der reinen Duftstoffe zu liefern, die zur Parfümierung von kosmetischen Produkten wie Körpermilch oder Shampoos verwendet werden, sowie über die Bestandteile von Eaux de Parfum, Eaux de Toilette oder Eaux de Cologne.

Wir teilen diesen Ansatz der Transparenz bei den Parfüminhaltsstoffen mit allen Akteuren der Kosmetikwelt wie der Parfümindustrie, den Händlern und ihren Lieferanten.

Unser Ansatz für Transparenz bei Parfüms

Informationen auf den Websites unserer Marken

Diese Informationen sind aus offensichtlichen Gründen des Platzes und der Lesbarkeit nicht direkt auf der Produktverpackung sichtbar. Sie wird den Verbrauchern über die Websites unserer Marken zur Verfügung gestellt.

Wir wollten alle Inhaltsstoffe nach ihren Geruchsfamilien klassifizieren, z. B. nach der "fruchtigen" oder "blumigen" Familie, wie sie Parfümeure in ihrer kreativen Arbeit üblicherweise verwenden. Dieses Format wird von einer einfachen Erklärung der Geruchsnote und des natürlichen oder synthetischen Ursprungs der einzelnen Inhaltsstoffe begleitet. Wir werden diese Listen auch den Händlern zur Verfügung stellen, wenn sie dies wünschen.

Wir starten diese Initiative zur Transparenz von Düften im September 2021 in den Vereinigten Staaten für zwei unserer Marken: Yves Saint Laurent und Garnier für ihren gesamten Produktkatalog und in Frankreich und den Vereinigten Staaten für Atelier Cologne. Anschließend wird das System weltweit für alle Marken der Gruppe eingeführt.

Mehr erfahren

Transparenz bei Düften

Spielen Sie das Video ab

Entdecken

Aktuelle Informationen

Hier finden Sie kürzlich veröffentlichte Beiträge

  • Unser Ansatz für Transparenz bei Parfüms

  • Allergene

  • Unser Ecodesign-Ansatz

  • Unser Engagement für die Umwelt

  • Rezepturen, die die aquatische Umwelt besser schützen

  • Netlock, unsere Technologie für einen wirksameren Sonnenschutz

  • Die CMR-Klassifizierung

  • Spuren von Verunreinigungen und Schadstoffen

  • Die Vorstellungen von natürlich und chemisch, Durcheinander von Gattungen!

  • Was sind Siegel und wozu braucht man sie?

  • Babys, Kinder und schwangere Frauen, besondere Anforderungen

  • Beauty Apps

  • Die Rezeptur unserer Produkte: unser Know-how

  • Endokrine Disruptoren

  • Die Sicherheit unserer Produkte: unsere absolute Priorität

  • Qualität steht im Mittelpunkt unserer Produkte

  • Schwermetalle

  • Unsere alternativen Methoden zu Tierversuchen

  • Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Kosmetikprodukte