filtres solaires

Einblick in unsere Produkte

UV-Filter

Was sind UV-Filter?

UV-Filter sind wichtige Inhaltstoffe, die die Haut vor Sonnenschäden schützen und das Risiko für Hautkrebs (wie Melanome) sowie für Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung oder Pigmentflecken vermindern. Organische Filter absorbieren UVA- und UVB-Strahlen, während mineralische Filter vornehmlich UVB-Strahlen reflektieren, und weniger UVA-Strahlen. 
Jeder UV-Filter hat sein spezifisches Schutzspektrum. Darum beinhalten Sonnenschutzprodukte oder Produkte, die täglich zum Schutz der Haut vor Sonneneinstrahlung verwendet werden (Tagescreme mit Lichtschutzfaktor) in der Regel eine Kombination von Filtern. Damit wird ein möglichst breites Schutzspektrum sichergestellt. 

Man findet UV-Filter in den Inhaltsstofflisten unserer Produkte beispielsweise unter folgenden Bezeichnungen: „Drometrizole Trisiloxane“, „Terephthalylidene Dicamphor Sulfonic Acid, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, "Octocrylene" (organische Filter), „Titanium dioxide“, „Zinc oxide“ (mineralische Filter).

Woher kommen sie?

UV-Filter bestehen aus mineralischen Verbindungen (aus Gesteinen, die UV-Strahlen reflektieren) oder  organischen Verbindungen (aus Kohlenstoff, der UV-Strahlen absorbiert).

Wofür werden sie verwendet?

UV-Filter werden hauptsächlich in Sonnenschutz- und Hautpflegeprodukten verwendet, um die Haut vor Schädigungen durch Sonneneinstrahlung zu schützen. Sonnenschutzfilter beugen dem Risiko für Hautkrebs vor, indem sie die Haut vor UVA- und UVB-Strahlen schützen. Sie schützen vor Hautreaktionen und Sonnenbrand. Sie schützen die Haut vor vorzeitiger Alterung, indem sie UVA-Strahlen hemmen, tiefer in die Haut einzudringen.

  • Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen

  • Anti Sonnenbrand

  • Schutz vor vorzeitiger Hautalterung

Warum werden sie in Frage gestellt?

Bestimmten organischen Filtern wird vorgeworfen, Allergien zu verursachen, während andere endokrine Disruptoren sein sollen. Mineralische Filter werden, wenn sie in Nano-Form vorliegen, verdächtigt, die Hautschutzbarriere oder Schleimhäute zu durchdringen, sich im Körper zu verteilen und verschiedene Arten von Krebs zu erzeugen. Außerdem sollen UV-Filter auch Auswirkungen auf die Umwelt und besonders auf das Ausbleichen der Korallenriffe haben. 

Fakten:

  • Bei UV-Filtern handelt es sich nicht um endokrine Disruptoren laut Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Deren Aufgabe ist es, innerhalb der Vereinten Nationen Gesundheitsfragen weltweit zu steuern und zu koordinieren. 
     
  • UV-Filter in Nano-Form sind sicher und durchdringen nicht die Hautbarriere. Dies bestätigt der Wissenschaftsausschuss der EU für Verbrauchersicherheit (SCCS).
     
  • Die Wissenschaftler sind letztendlich der Meinung, Korallenbleiche sei hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass die Temperatur der Ozeane im Zusammenhang mit dem Klimawandel steigt, und nicht auf die im Wasser befindlichen Sonnenschutzfilter. Weitere für diese Bleiche identifizierte Gründe sind die Überfischung, die mangelhafte Aufreinigung der städtischen Abwässer sowie das aus landwirtschaftlichen Flächen ausfließende Wasser, das die Lagunen verschmutzt. Mehr erfahren Sie in folgenden Artikeln (in Englisch) :
    No, your sunscreen isn't killing the world's coral reefs
    The Carbon Brief Interview: Prof Terry Hughes
    The worlds coral reefs are dying
    Sunscreen in the News: What is True and What is Not

     

Warum und wie verwenden wir sie?

Text block 5

Wir verwenden UV-Filter nur in Produkten, die die Haut vor Sonnenschäden (Hautkrebs, Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung, dunkle Flecken) schützen sollen.

Regelmäßiges Auftragen von Sonnenschutz hilft, die Wirkung der UV-Filter auf der Haut zu erhalten. Wir entwickeln deshalb verschiedene Texturen und Anwendungsformen (Sprays, Zerstäuber...), die es dem Verbraucher erleichtern sollen, Sonnenschutz so oft wie nötig zu verwenden und auch wiederholt aufzutragen.

Wir wählen eine Kombination und eine Menge an Filtern, die ein optimales Niveau an Schutz und Verträglichkeit bei minimaler Umweltbelastung bieten.

Wie alle unsere Produkte werden auch Produkte mit UV-Filtern vor ihrer Markteinführung systematisch auf ihre Qualität und ihre Sicherheit für den Menschen und die Umwelt geprüft. Nach diesem Prinzip handeln wir überall, wo unsere Produkte verkauft werden. 

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet unser Labor für Umweltforschung daran, Erkenntnisse über die Umweltauswirkungen unserer Sonnenschutzprodukte in Gewässern zu gewinnen und ständige ökologische Verbesserungen zu erzielen.

Um die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse heranziehen zu können, arbeiten wir mit führenden Forschungsteams wie dem Monaco Scientific Center, dem Criobe und der Tara Foundation zusammen. Das Monaco Scientific Center und L´Oréal Research & Innovation haben gerade Forschungsergebnisse veröffentlicht, die zeigen, dass in Kosmetikprodukten verwendete UV-Filter keine schädliche Auswirkung auf die photosynthetische Aktivität von Korallen haben.

Mehr erfahren

Welche Auswirkung haben ultraviolette Strahlen auf unsere Haut?

Spielen Sie das Video ab
  • Sonnenschutzprodukte: eine Frage der Volksgesundheit

  • Sonnenschutzprodukte: den Lichtschutzfaktor verstehen

Mehr erfahren

Sonnenfilter

Bei Sonnenfilter handelt es sich um Inhaltsstoffe, welche die vom Sonnenlicht ausgehenden UV-Strahlen absorbieren oder reflektieren und die Haut so vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne schützen.

  • Homosalat

    Mehr sehen
  • Octinoxat

    Mehr sehen
  • Octocrylen

    Mehr sehen
  • Oxybenzon

    Mehr sehen
  • Titandioxid

    Mehr sehen
  • Zinkoxid

    Mehr sehen