Einblick in unsere Produkte

Spuren von Verunreinigungen und Schadstoffen

Auf der Verpackung von Kosmetikprodukten ist die Liste der Inhaltsstoffe zu finden. Sie dient der Verbaucherinformation und sie hilft, ein Produkt auzuwählen, das ihren Erwartungen und ihrem Bedarf entspricht. Nach der Vorgabe der europäischen Gesetzgebung werden die Inhaltsstoffe in absteigender Reihenfolge ihrer Konzentration bis zu 1% im Produkt angegeben. Inhaltsstoffe mit geringerer Konzentration werden in zufälliger Reihenfolge angegeben. Manchmal können neben diesen Inhaltsstoffen auch Verunreinigungen als Spuren in der Zusammensetzung eines Kosmetikprodukts enthalten sein, also in winzig kleinen Mengen.

Was ist eine Spur von Verunreinigungen oder Schadstoffen?

Verunreinigungen sind häufig natürlicherweise in einem Rohstoff in geringer Konzentration von Anfang an enthalten. Sie werden als Spur in geringster Menge (in der Größenordnung von 0,01%, also einigen ppm - parts per million oder weniger) verzeichnet. Zum Beispiel können Schwermetalle als Spuren in Inhaltsstoffen mineralischen Ursprungs enthalten sein. Beispiele sind Pigmente oder mineralische Füllstoffe wie Tonmineralien aus der Erdkruste. Diese Spuren sind natürlicherweise in den Rohstoffen enthalten. Daher kann man in Produkten geringfügigste Verunreinigungen aus den natürlichen Rohstoffen wiederfinden, aus denen das Produkt besteht.

Schadstoffe sind Spuren von Substanzen, die unbeabsichtigt ins Produkt gelangen und dort in winzigen Mengen anzutreffen sind. Anders als Verunreinigungen sind Schadstoffe keine natürlichen Bestandteile von Rohstoffen, aus denen das Produkt besteht. Sie können durch den Herstellungsprozess, durch Materialkontakt oder durch chemische Wechselwirkungen, bei denen Substanzspuren entstehen, in einen Rohstoff oder in das Produkt gelangen. Daher werden bei der industriellen Fertigung alle Schritte der Herstellung und Lagerung nach strengsten Qualitätssicherungsplänen kontrolliert, und sie folgen den Prinzipien der verantwortungsvollen Herstellungspraxis. Zum Beispiel sind Phthalate allgemein bekannte Schadstoffe, die leicht nachweisbar sind. In sehr geringen Mengen besteht kein Risiko für Verbraucherinnen und Verbraucher.

Sind Spuren gesetzlich geregelt?

Die Anwesenheit von winzigen Spuren wird in verschiedenen Gesetzen je nach Land unterschiedlich geregelt. Die Produktionsstandards von L'Oréal reichen in zahlreichen Ländern über die lokalen Vorschriften hinaus.

Gemäß der Europäischen Kosmetikverordnung (Artikel 3 und 17) ist das unbeabsichtigte Vorhandensein einer Spur, einer winzigen Menge eines Stoffes, zulässig, solange dieses Vorhandensein nach verantwortungsvollen Herstellungspraxis technisch unvermeidbar ist. Selbstverständlich darf durch sie keine gesundheitliches Risiko für Verbraucherinnen und Verbraucher entstehen.

Spuren

 

Wie werden sie nachgewiesen, und wie stellt man sicher, dass ihre Anwesenheit kein Gesundheitsrisiko darstellt?

Wir tun alles in unserer Macht, um potentielle Verunreinigungen und Schadstoffe als Spuren in unseren Produkten zu finden, um ihr Vorhandensein zu beurteilen und sicherzustellen, dass sie absolut keine Gefahr für die Gesundheit des Verbrauchers darstellen. Um sie zu entdecken, ziehen wir alle Quellen für mögliche Verunreinigungen in Betracht unter Berücksichtigung des Stands der Technik und wissenschaftlicher Erkenntnisse, die sich stetig weiterentwickeln.

Daher entwickeln wir auf der Basis unseres Kenntnisstands analytische Methoden, mit denen unendlich kleine Spuren in einem Produkt nachweisbar sind. Eine große Herausforderung; denn Spuren sind manchmal in Mengen von weniger als 1 ppm vorhanden oder sogar im Bereich der extrem geringen Spuren als ppb (parts per billion, also eins zu einer Milliarde). Die Analyse von 1 ppm einer Substanz in einem Produkt ist wie die Suche nach 2 Personen unter allen Einwohnern von Paris! Diese Herausforderung nehmen unsere 160 Analytikexperten an. Wir verfügen über Analyselabors in Frankreich und im Ausland, die mit den leistungsfähigsten Geräten auf dem Markt ausgestattet sind, und wir sorgen dafür, dass wir auf einem Markt, der sich technologisch ständig weiterentwickelt, immer an der Spitze stehen.

Die Sicherheit der Verbraucher hat für uns oberste Priorität. Die Sicherheitsbewertung all unserer Produkte berücksichtigt die Zusammensetzung all unserer Rohstoffe, das mögliche Vorhandensein von Verunreinigungen und auch das Risiko von Verunreinigungen während der Produktentwicklung und Herstellung. Diese werden bei der Sicherheitsbewertung der Inhaltsstoffe und der Produkte in gleicher Weise wie die Rohstoffe betrachtet.

Entdecken

Aktuelle Informationen

Hier finden Sie kürzlich veröffentlichte Beiträge

  • Die CMR-Klassifizierung

  • Spuren von Verunreinigungen und Schadstoffen

  • Die Vorstellungen von natürlich und chemisch, Durcheinander von Gattungen!

  • Was sind Siegel und wozu braucht man sie?

  • Babys, Kinder und schwangere Frauen, besondere Anforderungen

  • Beauty Apps

  • Die Rezeptur unserer Produkte: unser Know-how

  • Endokrine Disruptoren

  • Die Sicherheit unserer Produkte: unsere absolute Priorität

  • Qualität steht im Mittelpunkt unserer Produkte

  • Schwermetalle

  • Unsere alternativen Methoden zu Tierversuchen

  • Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Kosmetikprodukte