Was sind Siegel und wozu braucht man sie?

Einblick in unsere Produkte

Was sind Siegel und wozu braucht man sie?

chrono Wiedergabezeit : 0 min.

Immer mehr Marken mit Produkten des täglichen Bedarfs, von Lebensmitteln bis zu anderen Bereichen bemühen, sich um den Erhalt eines Siegels, mit dem Produkte zertifiziert und aufgewertet werden. Um den zunehmenden Verbraucherwünschen nach mehr Sicherheit nachzukommen, hat die Verwendung von Siegeln in der Kosmetikindustrie stark zugenommen. Das wurde besonders durch die Entwicklung der Natur- und Biokosmetik gefördert, mit Siegeln für Natur- und Biokosmetik, für nachhaltige Beschaffung oder für den Schutz der Umwelt.

Was ist ein Siegel?

Ein Siegel ist eine Angabe auf der Verpackung, die Verbraucherinnen und Verbraucher über Merkmale, Qualität oder Herkunft informiert. Siegel werden von öffentlichen oder privatwirtschaftlichen Organisationen vergeben. Sicherlich sind Siegel ein Nachweis für Qualität, aber das bedeutet nicht, dass Produkte ohne Siegel keinen Qualitätsvorgaben entsprechen und nicht sicher für Verbraucherinnen und Verbraucher sind. Denn für den Bereich Kosmetik ist die europäische Gesetzgebun eine der strengsten weltweit.

Die Zertifizierung von Inhaltsstoffen aus fairem Handel

Inhaltsstoffe aus fairem Handel werden von Organisationen wie ECOCERT oder Rainforest Alliance zertifiziert. Am besten bekannt sind Fair Trade und Fair for Life (Siegelkonzept seit 2006 für fairen Handel und für verantwortungsvolle Branchen in Frankreich und überall auf der Welt). Diese Zertifizierungen basieren auf einer Vielzahl an wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Kriterien. Fair for Life hat beispielsweise folgende Kriterien:

-    Ein Wirtschaftsmodell, das an gerechten Geschäftsmethoden und einer Politik gerechter Preise ausgerichtet ist.
-    Achtung der Menschenrechte und menschenwürdiger Arbeitsbedingungen.
-    Achtung der Umwelt, der Biodiversität und des Klimaschutzes durch nachhaltige Landwirtschaft oder durch Förderung der Umwandlung in landwirtschaftiche Betriebe.
-    Autonomie indem eine lokale nachhaltige Entwicklung gefördert wird, die an lokale Gegebenheiten angepasst ist, mit Hilfe eines Fonds für nachhltigen Handel (Fair trade Fund) und/oder Premium. Zudem soll eine demokratische Verwaltung der kooperierenden Hersteller ermöglicht werden.
-    Die Stärkung von Wirtschaftspartnerschaften durch eine progressive Verbesserung der Nachhaltigkeit und der Nachverfolgbarkeit von Lieferketten.
 

L'Oréal verwendet Inhaltsstoffe aus nachhaltiger Beschaffung, die durch ein Siegel für fairen Handel zertifiziert sind. So stammt zum Beispiel unsere Karitébutter aus einem Betrieb für fairen Handel in Burkina Faso, der von Fair for Life zertifiziert worden ist.

Siegel

 

Zertifizierungen von Inhaltsstoffen, Natur- und Biokosmetik
 

Zertifizierung von Bio-Inhaltsstoffen

Egal um welches Biokosmetiklabel es sich handelt, der Inhaltsstoff muss für eine Bio-Zertifizierung aus pflanzlicher oder tierischer Herkunft stammen, er muss gemäß der Prinzipien biologischer Landwirtschaft kultiviert oder aufgezogen werden und aus einem Betrieb kommen, der nach den lokalen Gesetzen (zum Beispiel AB in Europa, NOP in den USA, JAS in Japan) von einer unabhängigen öffentlichen oder privaten staatlich beauftragten Organisation zertifiziert wurde (wie beispielsweise ECOCERT).

Diese Biokosmetiksiegel garantieren hauptsächlich die Abwesenheit von Pestiziden und von Kunstdünger sowie die Abwesenheit von genetisch veränderten Organismen (GVO).

Wasser und Mineralien werden nicht als Bioinhaltsstoffe oder als Inhaltsstoffe biologischen Ursprungs angesehen, weil sie nicht aus biologischer Landwirtschaft stammen. Trotzdem können sie in Biokosmetik verwendet werden.
 

Die Zertifizierng von Natur- und Biokosmetik

Biokosmetikprodukte sind auch Naturkosmetikprodukte, aber Naturkosmetikprodukte sind nicht unbedingt auch Biokosmetikprodukte. Es gibt Siegel, mit denen nur Biokosmetik zertifiziert wird. Zudem gibt es andere für Natur- und Biokosmetik.

Die Biozertifizierung erfolgt duch ein Biokosmetiksiegel einer öffentlichen oder privaten Organisation. Auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene gibt es verschiedene Siegel für Biokosmetik. In Europa haben sich 2017 die fünf europäischen Organisationen BDIH (Deutschland), CosmeBio (Frankreich), ECOCERT Greenlife SAS (Frankreich) ICEA (Italien) und Soil Association (Großbritannien) zum gemeinsamen Standard COSMOS Organic zusammengeschlossen. Dieser europäische Biostandard ist verbindlich für jedes neu zertifizierte Bioprodukt, das von einer der fünf Organisationen seit dem 1. Januar 2017 das Zertifikat erhalten hat.

Ein Kosmetikprodukt erhält nur das Siegel COSMOS Organic, wenn es alle der folgenden Voraussetzungen erfüllt:
-    Auf der Ebene der Inhaltsstoffe müssen 95% der natürlichen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen (zum Beispiel Karitébutter, Arganöl, Aloe Vera)
-    Auf Produktebene:
  •  Mindestens 20% der Inhaltsstoffe von Produkten, die nicht abgespült werden (zum Beispiel Pflegecremes) stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.
  •  Mindestens 10% der Inhaltsstoffe von Produkten, die abgespült werden (zum Beispiel Duschgel) stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.
-    Bestimmte natürliche Inhaltsstoffe müssen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, zum Beispiel Alkohol.
-    Maximal 2% an Stoffen petrochemischen Ursprungs sind im Produkt erlaubt, wobei darin das System von Konservierungsstoffen nicht eingeschlossen ist.
-    Die Zertifizierung berücksichtigt auch den Herstellungsprozess und die Verpackung.
 

Andere Kosmetiksiegel für Bio- und Naturprodukte sind bekannt und in die Sortimente aufgenommen wie COSMOS Natural, eines der weltweit bekanntesten Siegel, Natrue in Deutschland oder NSF in den USA. So enthalten zum Beispiel die von Natrue zertifizierten Kosmetikprodukte 100% natürliche Stoffe, Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sowie Pigmente, Mineralien und für Naturkosmetikprodukte zugelassene Konservierungsstoffe. Dieses Siegel garantiert die Abwesenheit von GMO und von petrochemischen Substanzen. Bei Natrue stehtn drei Zertifizierungsniveaus zur Auswahl: Naturkosmetik, Naturkosmetik mit Bioanteil, Biokosmetik.
 

Zertifizierung der Ökokonzeption von Kosmetikprodukten

Auch Siegel zur Ökokonzeption von Produkten sind verfügbar wie Cradle to Cradle in den USA, Nordic Swan, Blauer Engel in Deutschland oder Ecolabel. Diese Siegel beziehen sich vor allem auf den Lebenszyklus des Produkts, auf ihre Auswirkungen auf die Umwelt und das Umweltprofil der Inhaltsstoffe.
 

Unser Vorgehen

L'Oréal hat sich zur transparenten und verständlichen Kommunikation auf seinen Produkten verpflichtet, um Verbraucherinnen und Verbrauchern verantwortungsbewusste Entscheidungen zu ermöglichen.

Alle unsere Biokosmetikprodukte werden von einer externen Organisation zertifiziert. Wir verwenden den Standard COSMOS Organic, der weltweit zu den bekanntesten gehört. Für unsere Naturkosmetikprodukte basiert unsere Vorgehensweise auf der Bewertung der Natürlichkeit unserer Inhaltsstoffe. Dabei bevorzugen wir vor allem natürliche Inhaltsstoffe und nhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. Die Verwendung von synthetischen Inhaltsstoffen beschränken wir auf ein absolutes Minimum. Nur solche synthetischen Inhaltsstoffe werden eingesetzt, die für die Qualität und die Konservierung unserer Produkte unentbehrlich sind. Wir haben einen Natürlichkeitsindex für unsere Produkte entwickelt, dessen Berechnung der ISO-Norm 16128 entspricht. Unsere Marken werden je nach Märkten und Regionen von Zertifizierern wie COSMOS Natural oder Natrue zertifiziert.

Für unsere Produkte, die die Umwelt besonders schonen oder für Produkte, die im Sinne einer Ökokonzeption entwickelt worden sind und die die aquatischen Ökosysteme respektieren, können unsere Marken Zertifizierungen wie Nordic Swan oder Cradle to Cradle verwenden.

Für Inhaltsstoffe aus fairem Handel oder aus nachhaltiger Beschaffung können wir Zertifizierungen von anerkannten Siegeln wie Fair For Life durchführen lassen.

Entdecken

Aktuelle Informationen

Hier finden Sie kürzlich veröffentlichte Beiträge

  • Unser Ecodesign-Ansatz

  • Unser Engagement für die Umwelt

  • Rezepturen, die die aquatische Umwelt besser schützen

  • Netlock, unsere Technologie für einen wirksameren Sonnenschutz

  • Die CMR-Klassifizierung

  • Spuren von Verunreinigungen und Schadstoffen

  • Die Vorstellungen von natürlich und chemisch, Durcheinander von Gattungen!

  • Was sind Siegel und wozu braucht man sie?

  • Babys, Kinder und schwangere Frauen, besondere Anforderungen

  • Beauty Apps

  • Die Rezeptur unserer Produkte: unser Know-how

  • Endokrine Disruptoren

  • Die Sicherheit unserer Produkte: unsere absolute Priorität

  • Qualität steht im Mittelpunkt unserer Produkte

  • Schwermetalle

  • Unsere alternativen Methoden zu Tierversuchen

  • Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für Kosmetikprodukte